Einsätze 2018

Einsatz #1 am 03.02.2018, Stadtgebiet Ulm
Uhrzeit:

09.53 - 18:00 Uhr Uhr

Wetter: bedeckt, zeitweise leichter Schneefall, drei Grad
Alarmiert durch:

Polizei

Art des Einsatzes: Flächensuche & Gebäudesuche
Suchaufgebot: Polizei, Hubschrauber mit Wärmebildkamera, BRH RHS Ulm
Verlauf und Ergebnis:
Seit dem Nachmittag des Vortags wird aus einem Seniorenheim in der Ulmer Innenstadt eine Bewohnerin vermisst. Die Dame ist leicht dement, mit Hilfe eines Rollators aber gut zu Fuß. Ihre Kleidung ist nicht der Witterung angepasst. Als alle zunächst ergriffenen Maßnahmen nicht zum Auffinden der Vermissten führen, alarmiert uns die Polizei am Samstagmorgen zur Personensuche ins Stadtgebiet. Mit elf Rettungshunden suchen wir zunächst das Seniorenheim selbst sowie weitere öffentliche Gebäude im Nahbereich des Heims ab, bevor wir verschiedene Grünflächen und Parkanlagen innerhalb Ulms abdecken.
Am Nachmittag wird die vermisste Person wohlbehalten im Stadtgebiet aufgegriffen. Sie hat die Nacht bei Bekannten verbracht und ist wohlauf.


Einsatz #2 am 26.02.2018, Landkreis Biberach
Uhrzeit:

17.05 - 19.00 Uhr Uhr

Wetter: bedeckt, minus neun Grad
Alarmiert durch:

ASB RHZ Orsenhausen-Biberach

Art des Einsatzes: Flächensuche
Verlauf und Ergebnis:
Am späten Nachmittag des Montags werden wir von unserer Nachbarstaffel ASB-Rettungshundezug Orsenhausen-Biberach zu einer laufenden Personensuche in den Landkreis Biberach nachalarmiert, wo ein Mann bei klirrender Kälte abgängig ist. Zu seiner Suche mit unseren Hunden kommt es allerdings nicht. Mit dem Eintreffen unseres Vorausfahrzeugs am Einsatzort wird der Vermisste durch Angehörige leider nur noch tot gefunden.


Einsatz #3 am 26.04.2018, Landkreis Heidenheim
Uhrzeit:

22.08 - 04.12 Uhr

Wetter: sternenklar, sechs Grad
Alarmiert durch:

BRH RHS Heidenheim

Art des Einsatzes: Flächensuche
Suchaufgebot: Polizei, Rettungshundestaffeln aus der ganzen Region
Verlauf und Ergebnis:
Seit mehreren Tagen wird im Landkreis Heidenheim ein Mann vermisst. Als Spaziergänger der Polizei einen PKW melden, der seit längerem unbewegt an einem Wanderparkplatz steht, identifizieren die Beamten das Fahrzeug als Auto des Vermissten. In der Folge beginnt eine groß angelegte Personensuche im Umkreis um den Parkplatz. Wir werden kurz nach 22 Uhr von unseren Kameraden von der BRH RHS Heidenheim zum laufenden Einsatz nachalarmiert und unterstützen die Suche bis in die frühen Morgenstunden. Leider bleibt unsere Arbeit ohne neue Erkenntnisse - der Mann bleibt verschwunden.


Einsatz #4 am 03.05.2018, Landkreis Reutlingen
Uhrzeit:

18.02 - 02.30 Uhr

Wetter: sonnig, 20 Grad
Alarmiert durch:

DRK RHS Reutlingen

Art des Einsatzes: Flächensuche
Suchaufgebot: Polizei, Hubschrauber mit Wärmebildkamera, Rettungshundestaffeln aus der ganzen Region
Verlauf und Ergebnis:
Auf der Suche nach einem Mann im Seniorenalter unterstützen wir an diesem Abend unsere Kameraden aus dem Landkreis Reutlingen. Bis spät in die Nacht durchkämmen unsere Teams dicht bewachsene Waldflächen in teilweise steiler Hanglage. In den frühen Morgenstunden wird der Einsatz vorerst ohne Ergebnis abgebrochen.

Nachtrag vom 04.05.2018:
Am nächsten Morgen stellt sich heraus, dass sich der vermeintlich Vermisste zur Behandlung in eine Klinik in Bayern begeben hat.


Einsatz #5 am 04.05.2018, Landkreis Reutlingen
Uhrzeit:

16.03 - 23.21 Uhr

Wetter: bedeckt, 23 Grad
Alarmiert durch:

DRK RHS Reutlingen

Art des Einsatzes: Flächensuche
Suchaufgebot: Polizei, Hubschrauber mit Wärmebildkamera, Rettungshundestaffeln aus der ganzen Region
Verlauf und Ergebnis:
Nur einen Tag nach unserem letzten Gastspiel im Landkreis Reutlingen werden wir von den Kollegen erneut zur Personensuche alarmiert. Vermisst wird eine Frau im Seniorenalter; sie ist bereits seit zwei Tagen verschwunden. Im Zuge einer breiten Öffentlichkeitfahndung haben sich Zeugen gemeldet, die die Dame unweit eines Waldstücks gesehen haben wollen. Wir kämpfen uns rund eineinhalb Stunden durch dichte Naturverjüngungen, bis uns eine traurige Nachricht erreicht: Passanten haben die Vermisste außerhalb unserer Suchgebiete in einem Gewässer gefunden. Für sie kommt jede Hilfe zu spät.


Einsatz #6 am 17.05.2018, Alb-Donau-Kreis
Uhrzeit:

01.33 - 02.00 Uhr

Wetter: bedeckt, 21 Grad
Alarmiert durch:

Polizei

Art des Einsatzes: Flächensuche
Suchaufgebot: Polizei, Hubschrauber mit Wärmebildkamera, BRH RHS Ulm
Verlauf und Ergebnis:
Seit den Abendstunden wird ein Mann im Erwachsenenalter im Alb-Donau-Kreis vermisst. Als eine Handyortung seinen Aufenthaltsort relativ genau auf ein dicht bewachsenes, steiles und unzugängliches Waldstück eingrenzt, alarmiert die Polizei uns zur Unterstützung. Zu einer Suche mit Rettungshunden kommt es allerdings nicht: Noch in der Anfahrt unserer Teams wird der Vermisste durch Einsatzkräfte der Polizei leider nur mehr tot aufgefunden.


 


 


 
BRH-Rettungshundestaffel Ulm e.V. - 16. Abteilung der Feuerwehr Ulm