Einsätze 2021

Einsatz #1 am 02.01.2020, Stadtgebiet Ulm
Uhrzeit:

17.09 - 17.12 Uhr

Wetter: bewölkt, zwei Grad
Alarmiert durch:

DLRG Ulm

Art des Einsatzes: Flächensuche/Uferrandsuche
Verlauf und Ergebnis:
Ein vermisstes Kind im Bereich der Blau löst am Samstag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften aus. Glücklicherweise kommt schnell die Entwarnung: Das Kind ist nicht, wie zunächst befürchtet, ins Wasser gestürzt. Es kann noch während der Rüstzeit unserer Staffel wohlbehalten aufgegriffen werden.


Einsatz #2 am 16.01.2020, Landkreis Reutlingen
Uhrzeit:

18.02 - 0.30 Uhr

Wetter: sternenklar, minus vier Grad
Alarmiert durch:

DRK RHS Reutlingen

Art des Einsatzes: Flächensuche
Verlauf und Ergebnis:
Aus einer Klinik im Landkreis Reutlingen wird eine Patientin vermisst. Aufgrund ihrer Erkrankung ist zu befürchten, dass sie sich in einer hilflosen Lage befinden könnte. Wir werden am Samstagabend durch die DRK RHS Reutlingen zur laufenden Personensuche nachalarmiert und bekommen mehrere steile, schneebedeckte Waldflächen zur Absuche zugewiesen. Bis in die späten Abendstunden hinein arbeiten sich unsere Rettungshundeteams durch anspruchsvolles Gelände. Kurz vor Mitternacht wird der Einsatz vorerst ergebnislos abgebrochen.

Nachtrag vom 17.01.2021:
Am nächsten Tag wird die Vermisste durch einen Jäger weit außerhalb der Suchgebiete aufgefunden. Sie hatte Zuflucht in einer Scheune gesucht, ist stark unterkühlt, aber am Leben.


Einsatz #3 am 08.02.2020, Alb-Donau-Kreis
Uhrzeit:

16.31 - 18.30 Uhr

Wetter: bedeckt, minus zwei Grad
Alarmiert durch:

Polizei

Art des Einsatzes: Flächensuche
Verlauf und Ergebnis:
Seit Sonntagabend ist ein junger Mann im Alb-Donau-Kreis verschwunden. Als die Polizei sein verlassenes Fahrzeug im Bereich eines Sees entdeckt, läuft eine Personensuche im Umfeld an, zu der auch Rettungshunde angefordert werden. Glücklicherweise gibt es vor Ort schnell Entwarnung: Mit dem Eintreffen unserer Teams am Einsatzort kehrt der Fahrzeugbesitzer wohlauf zu seinem Auto zurück.


Einsatz #4 am 14.02.2020, Landkreis Reutlingen
Uhrzeit:

00.36 - 5.30 Uhr

Wetter: sternenklar, minus 13 Grad
Alarmiert durch:

DRK RHS Reutlingen

Art des Einsatzes: Flächensuche
Verlauf und Ergebnis:
Nach einem langen Trainingstag erreicht uns kurz nach Mitternacht eine Alarmierung in den Nachbarlandkreis: Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, Schnee und eisigen Windböen wird im Landkreis Reutlingen eine Frau im hohen Seniorenalter vermisst. Vor Ort bekommen wir eine weitläufige Freifläche mit verschiedenen kleineren Baumbeständen zur Absuche zugewiesen. Auf dem freien Feld erreichen die gefühlten Temperaturen gut und gerne minus 20 Grad. Nach kurzer Suche kann unsere Rettungshündin Clover die vermisste Seniorin aufspüren. Leider kommt für die Dame jede Hilfe zu spät.


 


 


 
BRH-Rettungshundestaffel Ulm e.V. - 16. Abteilung der Feuerwehr Ulm